Tipp

Grand Prix Story 2 Tipps und Tricks

Sonja U. Sonja U.

Auf ins Rennvergnügen! Mit diesen Grand Prix Story 2 Tipps werdet Ihr ganz sicher zum größten Rennstallbesitzer aller Zeiten!

Mit diesen Grand Prix Story 2 Tipps zum Erfolg

Vorweg sei gesagt: Bei der Grand Prix Story 2 App handelt es sich nicht um ein Rennspiel, sondern vielmehr um einen Simulator bzw. ein Manager-Game. Zwar werden auch Rennen gefahren, aber hier habt Ihr lediglich die Möglichkeit, der Geschwindigkeit mit Boosts und Co. ein bisschen auf die Sprünge zu helfen. Gesteuert wird nicht – jedenfalls kein Wagen. Dafür zieht Ihr die Fäden hinter einem ganzen Rennstall.

Das Ganze ist so liebevoll im Pixelstil gestaltet und mit passender Musik unterlegt sowie so ausführlich durchdacht, dass der Spielspaß einfach nicht aufhören will. Zu Beginn gibt es zum Glück ein sehr ausführliches, aber unterhaltsames Tutorial. Denn die Lernkurve ist rasant. Hier gibt’s dennoch ein paar hilfreiche Tipps:

Grand Prix Story 2 Tipps
Ein paar Grand Prix Story 2 Tipps gefällig? (Bild: Kairosoft/Redaktion)

Dinge untersuchen! Research Points sammeln

Ihr arbeitet Euch in Grand Prix Story von ganz unten hoch. Das bedeutet, dass Ihr vieles erst von Grund auf lernen müsst. Also müsst Ihr auch Dinge untersuchen. Beispielsweise Rennwagen. Immer, wenn Ihr etwas verstehen lernt, erhaltet Ihr Research Points. Und wie kann man etwas untersuchen? Indem man es auseinandernimmt und wieder zusammenbauen lässt. Macht das ruhig mal mit Euren Rennwagen. Vertraut Euren Mechanikern, die setzen danach alles wieder zusammen. Ihr könnt über diese Zeit den Wagen zwar nicht nutzen, aber danach ist er wie neu – eventuell sogar noch schneller und mit besserem Handling versehen – und Ihr um ein paar Research Points reicher.

Allerdings solltet Ihr darauf achten, ein Gefährt erst dann auseinanderzunehmen, wenn der „dis.“-Button bei 100 % liegt. Und vielleicht nicht gerade während einer Grand Prix Season. Das kostet nur Zeit.

Research Points könnt Ihr übrigens nicht nur zum Reparieren Eurer Autos nutzen, sondern auch dafür, um die Skills Eurer Teammitglieder zu verbessern. Oder um mehr über das Gefährt zu lernen. Wissen ist schließlich immer gut und lässt sich schnell in Erfolg umwandeln.

Grand Prix Story 2 Tipps auseinandernehmen
Ihr könnt ruhig von Zeit zu Zeit Eure Gefährte auseinandernehmen. Das gibt Research Points. (Bild: Kairosoft/Redaktion)

Das Team: Feuern oder Feuer unterm Hintern?

Ein Teil des Spiels ist es, das Team perfekt aufzustellen. Jetzt kommt ein wichtiger der Grand Prix Story 2 Tipps: Dazu gehört es neben neuen Leuten leider auch, hin und wieder jemanden zu feuern. Und ebenso solltet Ihr genau überlegen, ob es ein neues Teammitglied wirklich braucht. Denn schließlich baut Ihr Euch ja nach und nach ein Team auf, das gut zusammenarbeitet. Jemand neues kann da schnell einmal das Gleichgewicht durcheinanderbringen. Es ist daher immer gut, ein Auge auf die Werte Eurer Mitarbeiter zu haben und genau zu überlegen, ob Ihr jemanden durch ein neues Mitglied ersetzen oder ihn doch mit ein paar Zusatzskills weiterentwickeln wollt.

Immer gut überlegen: Einsatz von Punkten und Ressourcen

Auch wenn Ihr schnell erfolgreich werden wollt: Überstürzt nichts! Gewinnt Ihr Punkte und Geld in einem Rennen, haut sie nicht unbedingt direkt auf den Kopf, sondern überlegt Euch, wie Ihr sie am besten einsetzt.

Ein Beispiel: Ihr solltet nicht direkt alle Punkte ins Fahrertraining stecken, aber Eure Mechaniker und den Wagen dabei vergessen. Auch bringt es nichts, einen erschöpften Fahrer fahren zu lassen oder einen erschöpften Mechaniker ein Auto reparieren zu lassen. Gebt Euren Leuten Zeit. Aus Faustregel gilt: Die Energie Eures Fahrers sollte bei einem Rennen immer mindestens bei der Hälfte liegen – am besten natürlich darüber.

Grand Prix Story 2 Tipps Mechaniker
Eure Mechaniker freuen sich auch über Aufmerksamkeit. (Bild: Kairosoft/Redaktion)

Ihr habt eine Aura? Nutzt sie!

Wenn Ihr Euch bei Grand Prix Story 2 anstrengt, werdet Ihr belohnt – hin und wieder auch mit einer Aura. Und die wiederum bringt Euch bei einem Rennen so richtig in Fahrt. Der Gedanke liegt nah, die Aura zum Endspurt zu nutzen, richtig? Ist aber Quatsch. Nutzt sie am besten direkt zu Beginn eines Rennens. So könnt Ihr nämlich einen Vorsprung rausholen, der danach für Eure Gegner nur schwer wieder einzuholen ist. Das ist insgesamt einfacher als später mit Aura noch zum guten Schluss überholen zu wollen.

Mit diesen Grand Prix Story 2 Tipps solltet Ihr ganz gut fahren.

Neueste Artikel