Tipp

Google Wifi LED Farbe: Bedeutung & Problemlösung

Anna K. Anna K.

Die Google Wifi LED Farbe verrät Euch, was mit Eurem Mesh-WLAN-Verteilersystem gerade so los ist. Hier mehr erfahren und eventuelle Probleme beheben!

Nach dem Download der Google Wifi App und dem Einrichten des Google-Tools sollte die eingebaute LED dauerhaft in einem strahlenden Türkis leuchten. Wenn sie das nicht tut, kann das folgende Gründe haben.

Rot, gelb oder blau? Die Bedeutung der Google Wifi LED Farbe

Hier sind alle möglichen Töne der LED und was sie Euch sagen wollen im Überblick:

  • Die Google Wifi LED ist aus: Dann hat der WLAN-Zugangspunkt keinen Strom oder die LED wurde in der App ausgeschaltet. In diesem Falle entweder die Stromversorgung wieder herstellen oder die LED-Helligkeit in der App anpassen.
  • Google Wifi leuchtet dauerhaft blaugrün: Alles läuft perfekt!
  • Die Google Wifi LED blinkt blau: Entweder ist der Zugangspunkt zur Einrichtung bereit; dann kann man via App das Gerät anmelden; oder es wird gerade ein Update durchgeführt. In diesem Falle einfach warten, bis die LED wieder durchgängig blaugrün erstrahlt. Sollte das nicht nach ein paar Minuten der Fall sein, muss der Zugriffspunkt neu gestartet werden.
  • Erstrahlt die Google Wifi LED Farbe dauerhaft in blau, wird der WLAN-Zugangspunkt auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Nach ein paar Minuten erfolgt ein Neustart des Zugangspunkts und die LED blinkt blau – nun kann der Zugangspunkt eingerichtet werden.
  • Eine gelb blinkende LED: Der WLAN-Zugangspunkt hat keine Internetverbindung. In diesem Falle das Ethernetkabel sowie den Haupt-WLAN-Zugangspunkt sowie das Modem überprüfen.
  • Eine rot blinkende Google Wifi LED Farbe: Es gibt einen Fehler, falls auch nach einem Neustart der Zugangspunkt rot blinkt, hilft nur noch der Support. Dieser ist aktuell ausschließlich telefonisch unter der Nummer 0800 6270904 zu erreichen.

Google Wifi LED Farbe
Ist die Google Wifi LED Farbe türkis, ist alles bestens! (Bild: Google Inc.)

Das A und O: Die App

Google Wifi lässt sich einzig und alleine über die App bedienen. Können eventuelle Hardwarefehler wie Stromversorgung oder eine gestörte Kabelverbindung ausgeschlossen werden, hilft es nur, sich via App über den Zustand des Verteilersystems zu informieren. Zwar erhalten hier User auch nur einen beschränkten Zugriff auf die Einstellungen, da das meiste automatisch durch den integrierten Netzwerkassistenten übernommen wird. Grundlegende Settings und die Einrichtung (zum Beispiel nach Zurücksetzung auf die Werkeinstellungen) des Zugangspunktes können aber via App vom Anwender durchgeführt werden.

Google Wifi LED Farbe App
Mit der App lassen sich die meisten Probleme wieder beheben. (Bild: Google Inc.)

So lässt sich das WLAN für bestimmte Geräte vorübergehend ausschalten (beispielsweise die Smartphones des Nachwuchses zur Schlafenszeit). Auch die Analyse, welche Geräte welche Bandbreiten belegen, oder die Priorisierung bestimmter Devices sind über die App problemlos möglich. Abschließend kann man über die App allgemeine Einstellungen wie Gastzugänge, WLAN-Name oder Passwörter erstellen oder ändern.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Wifi App

So lassen sich die Mesh-WLAN-Verteilersysteme des Online-Giganten einrichten und steuern

Google Wifi App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Mehrsprachig
Leserwertung:
0/5