Tipp

Google Maps Hyperlapse: Street-View-Filme Eurer Stationen

Sonja U. Sonja U.

Googles Kartendienst hat eine Funktion, von der viele vielleicht (noch) gar nicht wissen: Mit Google Maps Hyperlapse könnt Ihr Euch kleine Street-View-Filmchen Eurer letzten Aktivitäten unterwegs ausspucken lassen. Wie das geht, erfahrt Ihr hier!

Google Maps Hyperlapse
Mit Google Maps Hyperlapse könnt Ihr Euch kleine Street-View-Filmchen Eurer vergangenen über Maps aufgezeichneten Wege anschauen. (Bild: Screenshot Google/Redaktion)

Streetview-Filme mit Google Maps Hyperlapse

Mit der Zeitachsen-Funktion kann der Google Maps Download schon seit 2015 auf Android und seit 2017 auf iOS Eure Standorte zu bestimmten Zeiten aufzeichnen und bereithalten, so dass ihr einen Überblick über die Orte habt, die Ihr bereits besuchtet. Voraussetzung: Der Standortverlauf muss aktiviert sein, sonst kann Google nichts aufzeichnen. Klar, oder?

Genau genommen wird so nicht nur der Standort aufgezeichnet, sondern sogar die Bewegung. Ihr könnt also später nachvollziehen, welche Wege Ihr mit welchem Verkehrsmittel zurückgelegt habt. Ebenso werden Haltepunkte gespeichert und mit etwaig geschossenen Fotos verknüpft – solltet Ihr Google Fotos nutzen.

Manuell anpassbar

All diese Aufzeichnungen lassen sich von Euch auch manuell im Nachhinein ändern. Denn auch, wenn Google alles schon recht genau behalten kann – Fehler können bei schlechtem Netz- oder GPS-Signal dennoch auftreten.

Die Hyperlapse-Funktion ist ein Bestandteil dieser Zeitachse – allerdings war sie bisher in Deutschland nicht nutzbar. User, die in den USA zu Besuch waren, haben aber möglicherweise schon Bekanntschaft damit gemacht. Ab sofort geht das aber auch hierzulande.

Google Maps Hyperlapse Zeitachse
Die Zeitachse muss aktiviert sein, ebenso wie der Standortverlauf. Dann spuckt Euch Google die Hyperlapse-Funktion nach einiger Zeit aus. (Bild: Screenshot Google/Redaktion)

Zeitachse muss aktiviert sein

Voraussetzung ist, dass Ihr die Zeitachse aktiviert und Google so die Erlaubnis erteilt, Euch bei aktiviertem Standortverlauf zu tracken und alles aufzuzeichnen. Die Zeitachse ist übrigens nur für Euch selbst sichtbar. (Und für Google.)

Wollt Ihr den Standortverlauf aktivieren, wirft Euch Google übrigens folgende Meldung entgegen:

  • “Mithilfe des Standortverlaufs wird eine private Karte mit Orten erstellt, die Sie mit Ihren in Google angemeldeten Geräten besucht haben. Darauf basierend erhalten Sie nützliche Informationen wie Verkehrshinweise für Ihren Arbeitsweg, verbesserte Suchergebnisse und relevantere Werbung, nicht nur bei Google. Zur Erstellung dieser Karte erfasst Google regelmäßig Standortdaten von Geräten, auf denen Sie den Standortverlauf aktiviert haben. Diese Daten werden auch dann erfasst, wenn Sie gerade kein bestimmtes Google-Produkt verwenden. Beachten Sie, dass Standortdaten von allen Ihren angemeldeten Geräten erhoben werden können, für die Sie den Standortverlauf aktiviert haben. Unter Mein Konto können Sie Ihre Aktivitäten jederzeit einsehen und verwalten.“

Sprich: Alles wird aufgezeichnet, auch wenn Google grad nicht aktiv ist. Ihr könnt aber manuell ein Auge drauf halten und immer überprüfen und ändern, was so aufgezeichnet wurde.

Wollt Ihr das einmal nicht mehr, könnt Ihr den Standortverlauf jederzeit wieder über Euer Konto bzw. über Google Maps selbst pausieren.

Standortverlauf aufzeichnen ist Pflicht für Hyperlapse

Die Google Maps Hyperlapse Funktion erscheint nur, wenn Ihr Euren Standort wirklich über längere Zeit aufzeichnen lasst und die Zeitachse entsprechend gefüllt ist. Am besten klappt das, wenn tatsächlich auch Eure Bewegung aufgezeichnet wird.

Dann kommt Ihr in den Genuss, Euch Eure Odyssee noch einmal wie ein kleines Filmchen mit Streetview-Aufnahmen anschauen zu können – gespickt mit Euren Fotos.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Google Maps

Routenplaner und Landkarten mit Mehrwertdiensten en masse

Google Maps
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, 2000, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
Web App
Leserwertung:
3.6/5