Tipp

In acht Schritten Gmail Passwort ändern & Post schützen

Anna K. Anna K.

Öfter mal das Gmail Passwort ändern und das Postfach vor dem Zugriff Dritter schützen. In wenigen Schritten die Sicherheitsstufe hochfahren!

Zwar lassen sich nach dem Download der Gmail App E-Mails bequem auf dem Smartphone lesen, verwalten und schreiben; das Passwort des Postfachs muss allerdings direkt im Browser auf der Website.

In wenigen Schritten das Gmail Passwort ändern: So geht’s!

Zunächst meldet man sich beim Provider mit seinen bisherigen Zugangsdaten an. In der rechten Ecke erscheint das Icon für den entsprechenden Account.

Gmail Passwort ändern
Wer sein Gmail Passwort ändern will, muss sich zunächst einloggen. (Screenshot: Google Inc./Redaktion)

Klickt man darauf, öffnet sich das Menü und man muss wie folgt vorgehen, um das Gmail Passwort ändern zu können:

  1. Klick auf die Option Mein Konto
  2. Wähle Anmeldung & Sicherheit

Gmail Passwort ändern Mein Konto
Dann die richtige Option wählen. (Screenshot: Google Inc./Redaktion)

  1. Wähle Bei Google Anmelden

Gmail Passwort ändern Bei Google Anmelden
Hier geht`s weiter. (Screenshot: Google Inc./Redaktion)

  1. Wähle Passwort und Anmeldeverfahren und klicke auf den Pfeil nach rechts hinter Passwort und Letze Änderung
  2. Bestätige Deine Anmeldedaten
  3. Lege ein Passwort fest
  4. Bestätige das Passwort

Gmail Passwort ändern Anmeldedaten
Jetzt nur noch ein Passwort festlegen. (Screenshot: Google Inc./Redaktion)

  1. Wähle Passwort ändern

Der Clip erklärt das Vorgehen noch einmal auf Schweizer Deutsch:

Ein sicheres Passwort finden

Wer sein Gmail Passwort ändern will, muss mindestens acht Zeichen verwenden – zumindest nach den Vorgaben des Anbieters. Aber ein starkes Passwort sollte außerdem folgende Bedingungen erfüllen:

  • Für jedes Konto sollte ein eigenes Passwort erstellt werden. Es ist riskant, ein Passwort für mehrere Accounts zu verwenden.
  • Ein sicheres Passwort enthält Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen, da so deutlich mehr Kombinationen möglich sind und es für Hacker schwerer wird, die richtige zu finden.
  • Außerdem sollten Groß- und Kleinbuchstaben verwendet werden. So verdoppelt man nahezu die Anzahl der Möglichkeiten.
  • Das Passwort sollte keine persönlichen Daten enthalten.
  • Das Passwort sollte nicht aus einfachen Begriffen bestehen.
  • Das Passwort sollte keine Tastaturfolgen wie qwertz oder asdfg enthalten.

Wer diese Hinweise beachtet, kann seine Sicherheit durch das Gmail Passwort Ändern deutlich erhöhen. Und das mit nur wenigen Kicks!

Schutz des Passwortes vor Phishing

Auch ein regelmäßig geändertes Passwort will geschützt werden! Deshalb sollte man seine Anmeldedaten immer nur auf der jeweiligen Website eingeben. Links von E-Mails, Kurznachrichten oder nicht vertrauenswürdigen Seiten sollte man nicht öffnen, geschweige denn sich mit seinen Zugangsdaten anmelden. Im Falle von Google sollte also die Suchmaschine immer direkt aufgerufen werden. Ansonsten erkennt man Phishing-Versuche meist an diesen Merkmalen:

  • Grammatik- und Orthografie-Fehler
  • E-Mails in fremder Sprache
  • Keine persönliche Ansprache
  • Die Angabe von dringenden Fristen
  • Die Aufforderung, persönliche Daten preiszugeben

Mehr Informationen und aktuelle Phishing-Fälle, bietet die Website der Verbraucherzentrale. Hier gibt es auch weitere Tipps, um die eigene Sicherheit im Netz zu erhöhen.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

Gmail App

Der beliebte Mail-Client Gmail kommt auf das Android

Gmail App
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Android
Sprache:
Deutsch
Version:
4.0.3
Leserwertung:
0/5