Tipp

So in wenigen Schritten das FRITZBox Passwort ändern

Anna K. Anna K.

Das voreingestellte FRITZBox Passwort ändern und die Benutzeroberfläche effektiv vor dem Zugriff Fremder schützen! Hier nachlesen, wie man dafür Schritt für Schritt dazu vorgeht! Noch bequemer wird die Verwaltung der Geräte übrigens mit dem Download des FRITZBox AddOns.

FRITZBox Passwort ändern
Sicherheit erhöhen und das FRITZBox Passwort ändern. (Bild: AVM Computersysteme Vertriebs GmbH)

Benutzeroberfläche aufrufen und das FRITZBox Passwort ändern

Das FRITZBox Passwort ändern ist der erste Schritt, um die Sicherheit des Internetzugangs zu erhöhen. Denn nahezu jeder kennt die Standardzugangsdaten 0000 oder 1234, mit denen FRITZBoxen ohne geändertes Passwort ganz einfach manipuliert werden können. Deshalb sollte sich jeder Inhaber einer solchen Box fünf Minuten Zeit nehmen und seine Einstellungen anpassen.

Zunächst muss die Benutzeroberfläche der FRITZBox aufgerufen werden. Hier erhalten User Zugriff auf die wichtigsten Einstellungen FRITZBoxsowie alle Informationen rund um ihr Produkt, ihren Anschluss und ihre Verbindung. Wahlweise gibt man dazu eine der folgenden Adressen im Internetbrowser ein:

  • http://fritz.box
  • 169.254.1.1

Sollte die FRITZBox als IP-Client oder WLAN-Repeater muss die IP-Adresse in den Browser eingegeben werden, die bei der Einrichtung der FRITZBox festgelegt wurde. Um das FRITZBox Passwort ändern zu können, wählt man nun nacheinander folgende Punkte:

  1. System
  2. FRITZBox-Benutzer oder FRITZBox-Kennwort
  3. Benutzer oder FRITZBox-Benutzer
  4. Bearbeiten (die Schaltfläche FRITZBox neben FRITZBox-Benutzer)
  5. Kennwort
  6. Eingabe des neuen Kennworts
  7. Einstellungen mit OK abspeichern

Dieses Vorgehen muss nun für alle Benutzer in der Übersicht aufgerufen werden. User, die keinen Zugriff mehr haben sollen, können einfach aus der Liste gelöscht werden.

Weitere FRITZBox Einstellungen für eine höhere Sicherheit

Das Passwort sollte im Übrigen regelmäßig geändert werden. Außerdem können User der FRITZBox ihre Sicherheit noch weiter erhöhen, indem sie folgende Punkte beherzigen:

1. Auch diese Passworte sollten regelmäßig erneuert werden

Neben dem eigentlichen Zugang, sollten auch diese Passwörter regelmäßig geändert werden:

  • MyFRITZ! Kennwort
  • Dynamic DNS Kennwort
  • Kennwörter für E-Mail-Konten
  • Kennwörter für den Online-Speicher

2. Löschen unbekannter IP-Telefone

Um missbräuchliche Anrufe auszuschließen, sollten alle unbekannten IP-Telefone entfernt werden. Dazu wählt man nach der Anmeldung auf der Benutzeroberfläche der FRITZBox (wie oben beschrieben) folgende Menüpunkte:

  1. Telefonie
  2. Telefoniegeräte
  3. Alle eingetragenen IP-Telefone (mit der Bezeichnung LAN/WLAN ) auswählen
  4. Löschen

3. Rufsperren für Auslandsgespräche und Sonderrufnummern einrichten

Wer kostenintensive Anrufe ins Ausland oder zu Sonderrufnummern vermeiden will, ändert folgende Einstellung:

  1. Telefonie
  2. Anrufe, Rufbehandlung oder Rufsperren
  3. Anrufe sperren oder Neue Rufsperre
  4. Ausgehende Rufe
  5. Ausland und/oder Sonderrufnummern
  6. Speichern der Einstellungen mit OK

Wenn diese Ratschläge befolgt werden und die Passwörter in regelmäßigen Abständen geändert werden, sollte der Internetzugang über die FRITZBox vor den Zugriffen Dritter geschützt sein. Wie man ein wirklich sicheres Passwort erstellen kann und worauf man unbedingt achten sollte, verrät dieser Artikel.

Neueste Artikel

Software aus dem Artikel

FRITZBox AddOn

Browser-Erweiterung steuert die Fritz!Box

FRITZBox AddOn
Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Sprache:
Deutsch
Version:
1.2.1 / 1.07.00
Leserwertung:
3.33/5