Tipp

Ist der Filmpalast Stream legal oder drohen Abmahnungen

Anna K. Anna K.

Darf man den Filmpalast Stream nutzen, um Filme und Serien völlig kostenfrei anzusehen? Oder drohen Abmahnungen, Gerichtsverfahren und hohe Kosten? Hier gibt’s alle Infos zum Filmportal!

Update vom 29 Mai 2017: Die Schonfrist für User von Filmpalast ist abgelaufen. Mit dem aktuellen Urteil des EuGH werden auch Nutzer von Portalen wie Filmpalast oder kinox.to zur Rechenschaft gezogen und gegebenenfalls mit kostenintensiven Abmahnungen diverser Kanzleien bedacht. Mehr dazu verrät unser Artikel: Fatales Streaming Urteil des Europäischen Gerichtshofs. Ab sofort gilt also: Finger weg von Filmpalast & Co.!

Originaltext vom 4. Januar 2017

Auf gar keinen Fall sollten man Titel von der Seite Filmpalast.to herunterladen. Denn das ist auf jeden Fall eine Urheberrechtsverletzung und die kann teuer werden. Beim Streaming sieht die Rechtslage hingegen anders aus. Wir erklären, warum, und worauf unbedingt geachtet werden muss, damit man nicht in die Abmahnfalle tappt.

Filmpalast Stream
Der Filmpalast Stream bietet kostenlos aktuelle Filem und Serien. Das kann doch nicht legal sein, oder doch? (Bild: Filmpalast.to)

Umstrittene Rechtslage bei Filmpalast Stream

Aktuell können sich Nutzer des Portals noch einigermaßen in Sicherheit wiegen. Das Streaming – selbst von illegalen online gestellten Titeln wie es bei Filmpalast.to – wird aktuell noch nicht geahndet. Denn im Gegensatz zum Download wird beim Streaming keine Kopie im eigentlichen Sinne erstellt. Zwar werden Teile des Titels für kurze Zeit gespeichert, allerdings auch automatisch wieder gelöscht.

Nun streiten sich die Geister, ob das schon eine Verletzung des Urheberrechts darstellt oder nicht. Und wenn zwei sich streiten, freut sich gemäß des Sprichwortes der Dritte – in diesem Falle der Nutzer des Filmpalast Stream. Wie lange die Rechtslage allerdings noch ungeklärt bleibt, kann noch nicht abgesehen werden. Derzeit beschäftigt sich der Europäischen Gerichtshof mit genau dieser Frage und es ist wohl abzusehen, dass diese Rechtslücke künftig geschlossen wird. Mehr zur aktuellen Rechtslage verrät das Video der Kanzlei WBS:

Vermutlich warten also bereits für Abmahnungen bekannte Kanzleien schon voller Vorfreude auf das Urteil und darauf, die ersten Briefe an Nutzer solcher Dienste zu verschicken. Allerdings gibt es einen weiteren Vorteil, der Nutzern solcher Seiten zugutekommt:

Schwierige Identifizierung des Nutzers

Damit die Kanzleien allerdings eine Abmahnung überhaupt versenden können, benötigen sie zunächst die Daten des Nutzers. Und an die ist zunächst einmal gar nicht so leicht heranzukommen. Sollte dies allerdings doch gelingen, kann das im Falle einer Rechtsänderung teuer werden – bis zu 250 Euro pro Titel können dafür fällig werden. Deshalb sollte man unbedingt auf Anonymisierungssoftware setzten, wenn man unbedingt auf derartigen Portalen unterwegs sein möchte. Empfehlenswert ist es sicherlich nicht, zumal es eine ganze Reihe legaler Alternativen gibt, die das Streaming von Filmen komplett kostenfrei oder gegen eine geringe monatliche Gebühr ermöglichen. Unser Artikel Kostenlos Filme schauen: So legal streamen! verrät die besten Adressen im Netz, über die man gefahrlos Filme und Serien ansehen kann. Wer ein paar Euro in die Hand nehmen will, kann bei Netflix diese Perlen des Films ansehen:

Die 10 Top-Filme auf Netflix

Die 10 Top-Filme auf Netflix

Diese Top-Filme auf Netflix sollte man gesehen haben. Wir haben die besten zehn Streifen des Streamingportals gesucht & gefunden!

Aber auch Maxdome, Amazon oder Sky bieten interessante Angebote, die nicht viel kosten. Wer wissen will, welches Portal das richtige ist, findet es mit unserem Quiz heraus:

Netflix oder Amazon Prime: Welche Serien & Film Flatrate buchen?

Netflix oder Amazon Prime: Welche Serien & Film Flatrate buchen?

Welche Serien-Flatrate passt am besten zu dir: Netflix, Maxdome, Sky Go oder Amazon Prime? Verrate uns deine Favoriten und finde es heraus!

Neueste Artikel