Tipp

Wo finde ich einen zuverlässigen Ransomware Schutz?

Rainer W. Rainer W.

Wer einen zuverlässigen Ransomware Schutz sucht, sollte zum AntiRansomware Download greifen.

Wenn der Erpressungs-Trojaner private Daten zu verschlüsseln versucht, um ein Lösegeld zu erpressen, reagiert der Ransomware-Blocker sofort und fährt den PC herunter.

Ransomware Schutz
Ransomware Schutz: Wie kann man sich vor Erpressungstrojanern schützen? (Bild: PixaBay/Redaktion)

Ransomware Schutz gegen Erpressungstrojaner wie Petya und WannaCry

Ransomware wie WannaCry oder Petya agieren als gefährliche Erpressungs- und Verschlüsselungstrojaner. Die Schadprogramme sorgen dafür, dass Unbefugte den Zugriff auf Windows-Systeme erhalten und die privaten Daten auf dem fremden Computer verschlüsseln. Für den PC-Besitzer selbst ist das System hingegen nicht mehr zugänglich und meist fordern die Cyberkriminellen für eine Entschlüsselung oder Freigabe ein hohes Lösegeld.

Notfall-Stop fährt bei Cyberattacken das System herunter

AntiRansomware betätigt sich als Hintergrundwächter und schlägt Alarm, sobald ein verdächtiger Ransomware-Dienst erkannt wird. Gegenüber normalen Antiviren-Programmen hat AntiRansomware mit speziellen Erkennungs-Algorithmen die Nase vorne. Wenn ein solcher Erpressungs-Trojaner aufgespürt wird, erfolgt sogleich ein Notfall-Stop: Das System fährt automatisch herunter und startet in einer gesicherten Umgebung.

Dies geschieht natürlich auch, wenn der PC-Besitzer bei der Ransomware-Attacke gerade nicht am PC sitzt. Auf Wunsch kann man sich per E-Mail über den Cyberangriff informieren und einige hilfreiche Tipps geben lassen, welche Schritte einzuleiten sind, um das Problem in den Griff zu kriegen und wieder an die eigenen Daten zu gelangen.

Ransomware Schutz AntiRansomware
Der Notfall-Stop fährt den PC automatisch herunter und startet in einer gesicherten Umgebung. (Bild: AbelsSoft)

Auf keinen Fall das geforderte Lösegeld bezahlen!

Welche Maßnahmen sollten User vornehmen, um Cyberangriffe wie WannaCry oder Petya zu verhindern und einen zuverlässigen Ransomware Schutz einzurichten? Wichtig ist es vor allem, das eigene System immer auf dem neuesten Stand zu halten und eine regelmäßige Installation von Sicherheitsupdates vorzunehmen. Außerdem sollte man darauf achten, keine schadhaften Spam-Mails zu öffnen und die Ransomware nicht durch das Klicken auf Links oder Anhänge freisetzen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät außerdem von der Ausführung von Script-Dateien, beispielsweise JavaScript, ab und empfiehlt die Entfernung nicht benötigter Browser Plug-ins wie Adobe Flash. Wer das Opfer einer Ransomware-Attake geworden ist, sollte das geforderte Lösegeld keinesfalls zahlen, sondern die befallenen Systeme sofort isolieren und Anzeige bei der Polizei erstatten.

Schutz vor WannaCry und Petya

Aktuell hält nach WannaCry die Ransomware Petya bzw. NotPetya die Cyberwelt in Atem. Wir haben das Gegenmittel: Der Petya Ransomware Patch Download und der Wanna Cry Notfallpatch Download bieten einen zuverlässigen Schutz vor den beiden Erpressungstrojanern. Mit dem Ransomware Schutz werden jeweils gefährliche Sicherheitslücken geschlossen, die Kriminellen als Einfallstor für die Cyberattacken dienen.

Neueste Artikel